Drei Tage Kurzurlaub in Stockholm ist unbezahlbar. Stimmt, oder? Dachte ich auch, aber: nein, nicht zwingend. Glaubst du nicht? Dann schau her.

Als Anmerkung: Die folgende Rechnung ist lediglich als Machbarkeitsstudie zu verstehen.

Der Flug

Um Urlaub in Stockholm machen zu können, muss man natürlich erst Mal dort ankommen. Also ist unser erster Schritt die Buchung eines Fluges. Ideal: bei Eurowings starten die Preise für einen Flug von Hamburg nach Stockholm schon bei 29,99€.

Der Haken: Inklusive ist nur das Handgepäck. Mit acht erlaubten Kilogramm pro Person dürfte dieser jedoch für einen Kurzurlaub eventuell gar ausreichen. Ein Upgrade mit Extra-Koffer ist jedoch auch nicht sehr viel teurer.

Für Hin- und Rückflug zahlen wir also nur 59,98€. Uns bleiben also noch gut 240€.

Die Unterkunft

Unser nächster Schritt ist die Buchung der Unterkunft. Da gibt es mehr als genügend Auswahl: bei Trivago starten die Hostels und Jugendherbergen bereits ab 27€ pro Nacht.

Bei drei Nächten wären wir so also bei 81€. Damit haben wir noch 159€ zur freien Verfügung.

Nahverkehr & Attraktionen

Man fährt nicht nach Stockholm um sich die Zimmerdecke des Hotels anzusehen. Zum einen gibt es bis zum 31.12.2015 die Stockholm-Card, welche bei Erwachsenen für drei Tage ca. 85€ kostet. Darin inkludiert sind:

  • Nahverkehr
  • Zahlreiche kostenlose Stadtrundfahrten
  • Freier Eintritt in viele Museen
  • Viele Rabatte in Museen und Restaurants
  • kostenloser Stockholm-Guide

Wer daran nicht interessiert ist kann auch nur ein Nahverkehrs-Ticket für drei Tage kaufen. Hier ist man schon mit ca. 29€ dabei. Das Nahverkehrs-Ticket sollte schon sein, da man ansonsten nicht vom Flughafen in die Stadt käme.

Abrechnung

Wer die Stockholm-Card gewählt hat, hat also abzüglich Flügen, Übernachtungen und Attraktionen noch 74€ für Restaurants übrig.

stockholm_at_night

Auf nach Stockholm!

Wer nur den Nahverkehr will, darf sich über 130€ im Portemonnaie freuen.

Wie eingangs bereits erwähnt: diese Rechnung ist lediglich als Machbarkeitsstudie gedacht; gerade bei den Unterkünften für 27€ pro Nacht sollte man seine Erwartungen auf ein Minimum herunter schrauben. Wer jedoch in der Gruppe fährt, kann sich die Kosten teilen und so deutlich mehr für sein Geld bekommen.

Für rund 300€ kann man also theoretisch drei Tage in Stockholm verbringen. Nimm‘ dir mal eine Auszeit und schalte ab- in Stockholm. Gute Reise!

Ich selbst habe vor kurzem einen drei Tage Urlaub in Stockholm gemacht: Den Bericht dazu findest du in den nächsten Tagen hier bei Hallo Schweden!

About Henrik Stamm

Perfektionist, Querdenker, Schreiberling, Spaßvogel, Schweden-Süchtiger und Technik-Fetischist. In der Freizeit programmiere ich gerne Apps für Android, koche oder höre Musik.

Leave a Reply